gö-online.de, das InfoPortal für Stadt und Region Göttingen

AGB

AGB Werbestudio Streich & Fischer (S&F) für gö-online.de

§ 1 - S&F verpflichten sich, alle ihr im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kunden zur Kenntnis gelangenden Geschäftsgeheimnisse mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu wahren und alle diesbezüglichen Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln. Die Sorgfalts- und Verschwiegenheitspflicht währt über das Vertragsende hinaus und gilt auch, wenn eine Zusammenarbeit nicht zustande kommt.

§ 2 - S&F arbeiten als selbständiges, unabhängiges Unternehmen nach treuhänderischen Gesichtspunkten. Es ist bemüht, entsprechend der Aufgaben- und Terminvorgabe des Kunden, die für die Erfüllung des Auftrages erforderlichen personellen und sachlichen Voraussetzungen bereitzustellen, in der Beratung absolute Objektivität zu wahren und die Interessen des Kunden – insbesondere auch bei der Auswahl und Beauftragung Dritter – in jeder möglichen Form zu vertreten.

§ 3 - Bei Auftragsdurchführung sind S&F verpflichtet, sich hinsichtlich der zu treffenden Maßnahmen mit dem Kunden abzustimmen. Es steht im Ermessen von S&F, für die Ausführung ihrer Grundleistungen ihr geeignet erscheinende Dritte heranzuziehen.

§ 4 - Werden S&F mit einer Präsentation beauftragt, so erkennt der Kunde damit an, dass die Ausarbeitung der Konzeption angemessen zu honorieren ist. Wurde ein Honorar nicht vereinbart, so gelten branchenübliche Honorarforderungen.

§ 5 - Der Kunde verpflichtet sich, S&F rechtzeitig über Art, Umfang und Zeitfolge der geforderten Leistungen zu unterrichten und ihnen alle für die sachgemäße Durchführung des Auftrages benötigten Informationen und Unterlagen, soweit diese ihm verfügbar sind, fristgerecht und kostenlos zu liefern. Der Kunde verpflichtet sich, S&F nur zur Veröffentlichung oder Vervielfältigung freigegebene Vorlagen wie Fotos, Modelle oder sonstige Arbeitsunterlagen zu übergeben.

§ 6 - Ein S&F schriftlich oder mündlich erteilter Auftrag gilt als angenommen, wenn S&F die Übernahme nicht innerhalb von 14 Tagen nach Auftragserteilung schriftlich ablehnen.

§ 7 - Terminvereinbarungen werden von S&F mit der allgemeinen Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns beachtet. Eine Haftung für die wettbewerbsrechtliche Unbedenklichkeit einer Werbung kann nicht übernommen werden, insbesondere sind S&F nicht verpflichtet, jede Einschaltung vorher juristisch überprüfen zu lassen.

§ 8 - Das Honorar inklusive eventuell verauslagter Kosten zuzüglich Mehrwertsteuer ist nach Rechnungsstellung ohne Abzug zu zahlen; erst nach Erhalt der Zahlung wird der Zugang (Login) gewährt.

§ 9 - Die Nichtigkeit einzelner Formulierungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Wirksamkeit im übrigen. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt diejenige zulässige Klausel, die in ihrer Wirkung der unwirksamen Klausel wirtschaftlich am nächsten kommt.

§ 10 -Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, auch für Wechsel- und Scheckverbindlichkeiten, ist der Sitz von S&F.

Drucken E-Mail